Aktuelles

Ilmberger von 20.-22. Februar 2018 auf der TIRE in Hannover

Auf der Fachmesse TIRE in Hannover präsentieren wir die Leistungen unseres Geschäftsbereichs Reifen-Beschichtungsanlagen dem internationalen Fachpublikum. David Koslowsky (l.) und Bernd Fett beantworten die Fragen der Besucher auf dieser für uns sehr wichtigen Branchenmesse.

Auch 2018 freuen wir uns über Girls, die keine Scheu haben und sich für eine Ausbildung bei uns interessieren. Am 26. April 2018 ist Mädchen-Tag bei Ilmberger!

Ilmberger auf der FMB Süd 2018

Nachdem die Resonanz aus unserer Teilnahme an der FMB Nord im Oktober 2017 recht positiv war, haben wir uns entschlossen auch den südlichen Ableger in Augsburg zu buchen. Die FMB in Augsburg dauert vom 07.-08.02.2018 und es sind 200 Aussteller dort vertreten. Unser erfahrenes Standpersonal Herr Rachny (l.) und Herr Heigl haben interessante Gespräche geführt und wir hoffen natürlich im Anschluss auf Anfragen von den interessierten Firmen. Wir sind überzeugt, dass sich die FMB Süd in den kommenden Jahren als Fachmesse für die Zulieferindustrie des Maschinenbaus etablieren wird.

 

 

Das Bruckner besucht Ilmberger

Das benachbarte Anton-Bruckner-Gymnasium mit OStR Hermann Radlbeck besucht regelmäßig Ilmberger. Beim diesjährigen Besuch stand die Auftragsbearbeitung in einem modernen industriellen Handwerksbetrieb im Vordergrund. Von den beiden Mitarbeitern Frau Claudia Aigner (Einkauf) und Herr Tobias Listl (Ausbildung, Auftragskalkulation) wurden die Jugendlichen durch den Betrieb geführt und anschließend alle Fragen beantwortet.

Langjährige Mitarbeiter feiern Jubiläum

Arbeitsjubilare 20017
v.r.n.l.: Irene Ilmberger (Geschäftsführerin), Gerald Hollauer (25 J.), Bernd Fett (techn. Leiter), Alois Edenhofer (40 J.), Michael Schneider (25 J.), Ralf Brücklmeier (kaufm. Leiter)

Bei Ilmberger gab es kürzlich mehrfach Grund zu feiern. Zwei Mitarbeiter feierten 25 Jahre Betriebszugehörigkeit und ein Mitarbeiter ist sogar schon 40 Jahre dabei. Alle drei Jubilare haben bereits ihre Ausbildung zum Feinwerkmechaniker bei Ilmberger absolviert. Den Mitarbeitern gratulierte die Geschäftsleitung herzlich und bedankte sich für die Treue zum Unternehmen. Neben Urkunden und Anstecknadeln von der Handwerkskammer gab es für die Mitarbeiter zu einem Geldgeschenk auch ein Paket Feinkostspezialitäten. 

Ausflug der Azubis von Ilmberger zur voestalpine AG

copyright: voestalpine

Kürzlich machten sich die Auszubildenden der Firmen Ilmberger und AMZ gemeinsam auf den Weg nach Linz in Österreich, um das Stahlwerk von voestalpine zu erkunden. Hierbei wurde der besondere Fokus des Lehrlingsausflugs auf das gemeinsame Miteinander der beiden Ausbildungsbetriebe gelegt, um den Azubis sowohl einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch ihres aktuellen Arbeitsplatzes zu ermöglichen, neue Kenntnisse über die Produktion von Stahl in der Firma voestalpine gemeinsam zu erhalten und ihren eigenen Horizont in Bezug auf den Arbeitsplatz eines Feinwerkmechanikers/in Metall zu erweitern. Bei der Führung durch die Firma voestalpine wurde der gesamte Produktionsprozess von Stahl, über die Anlieferung des Erzes, des Schmelzvorgangs im Hochofen, bis hin zur Weiterverarbeitung im Walzwerk, detailliert dargestellt. Hierzu wurden die Teilnehmer in speziell eingerichtete Besucherbereiche geführt, anhand deren alle Arbeitsschritte für sie sicher und gut beobachtbar demonstriert wurden.

Die Azubis von Ilmberger und AMZ auf dem Werksgelände der voestalpine AG in Linz

Messe FMB Nord 2017

Messestand auf der FMB Nord 2017

Wir möchten uns wieder stärker auf Messen präsentieren. Vor allem kleine und regionale Spezialmessen erscheinen uns dafür geeignet. Die FMB Nord als Zulieferermesse für den Maschinenbau haben wir dazu ausgewählt. Mit einem kleinen Team, bestehend aus Herrn Rachny (links) und Herrn Brücklmeier, waren wir drei Tage vor Ort. Sehr erfreulich war, dass uns die in der Region ansässigen Bestandskunden besucht haben. Aber auch die Neukontakte und Gespräche waren insgesamt sehr interessant und wir überlegen schon jetzt im nächsten Jahr wieder zu kommen. Für die FMB Süd in Augsburg (07./08.02.2018) haben wir uns bereits angemeldet und erhoffen uns eine ähnlich positive Resonanz.

Neues Hedelius Fahrständerbearbeitungszentrum Tiltenta 6 Magnum in Betrieb genommen

Hedelius Tiltenta 6 Magnum

Im September 2017 wurde das neue 6-Achs-Bearbeitungszentrum von Hedelius geliefert. Für die Bearbeitung unserer hochpräzisen Frästeile fiel unsere Wahl auf diese Maschine, weil wir hier einen integrierten Rundtisch und einen Teilapparat mit einer um 180° schwenkbaren Spindel kombinieren konnten. Aufgrund den georderten Zusatzausstattung wird durch diese Maschine der bei uns im Haus mögliche Bearbeitungsumfang nochmals erweitet.  

Laserbeschriftungsanlage

Beschriftungslaser TFT LSM700

Ab sofort können unsere Produkte nach Kundenwunsch beschriftet werden. Designtechnisch ist hier fast alles möglich. Meist begrenzt die verfügbare Fläche jedoch den Gestaltungsspielraum. Grundsätzlich ist von der fortlaufenden Nummerierung, über die Artikelnummer/Chargennummer bis zum Kundenlogo alles möglich. Auch Multicode oder Barcode können wir anbringen. Durch eine integrierte Drehachse können wir z.B. bei Wellen auch umlaufend beschriften. 

Neue Azubis bei Ilmberger

Neue Azubis in drei verschiedenen Berufen
Tobias Listl (Ausbilder), Simon Haag, Sebastian Strele, Thomas Ullrich, Tamim Samadi, Annika Schmitz, Manuela Heß (Ausbilderin)

Insgesamt fünf neue Azubis haben am 4. September Ihre Ausbildung begonnen. Alle neuen Lehrlinge haben bei Ilmberger bereits ein Praktikum absolviert und sich dann für die Zukunftstechnologie Antriebstechnik entschieden. Aber auch im Bereich Instandhaltung (Elektroniker für Betriebstechnik) und im Büro sucht Ilmberger jährlich Nachwuchs. Die Ausbildungsstelle zum Werkstoffprüfer Fachrichtung Wärmebehandlungstechnik konnte mangels geeigneter Bewerber dieses Jahr leider nicht besetzt werden. Die drei Ausbilder Tobias Listl (Feinwerkmechaniker), Thomas Haimerl (Elektroniker) und Manuela Heß (Industriekauffrau) freuen sich schon auf die Zusammenarbeit und wünschen den Neuen viel Spaß und Erfolg im Beruf.