Aktuelles

Spannender Girls´Day-Schnuppertag

Denise mit selbst gelöteter LED-Platine

Als Girls´-Day Praktikantin war Denise Loibl einen Tag bei der Ilmberger GmbH. In den Unternehmensbereichen Zahnradfertigung und Maschinenbau durchlief sie die Abteilungen Dreherei, Instandhaltung, Montage und Härterei. Bei Ilmberger werden insgesamt drei Ausbildungsgänge angeboten. Für Feinwerkmechaniker und Werkstoffprüfer (Wärmebehandlung) sucht man für 2017 noch Azubis. Jährlich stellt man 8 Lehrlinge ein und es werden regelmäßig alle Azubis mit bestandener Ausbildungsprüfung übernommen. Denise besucht momentan die Mittelschule in Alburg und geht in die 7. Klasse. Ihr Berufswunsch steht noch nicht fest, aber nach dem Tag bei Ilmberger kann sie sich auch eine Lehre in einem typischen Männerberuf vorstellen. Als kleines Andenken an das Schnupperpraktikum durfte Denise eine selbst gelötete LED-Platine mitnehmen.

Interesse an Ausbildung im Handwerk nimmt wieder zu

Enormer Andrang auf unserem Messestand

Offensichtlich sehen wieder mehr junge Menschen in Bayern eine Zukunft in der Ausbildung. Auch der gute Ruf der Straubinger Ausbildungsmesse trägt sicher dazu bei. Auf unserem Messestand war einiges los. Wir bedanken uns für das Interesse und die guten Gespräche. 

Girls´ Day 2017

Plakat Girls´Day 2017

Am 27.04.2017 findet wieder der von der Bundesregierung unterstützte Mädchen-Zukunftstag statt. Auch bei uns kann man unter professioneller Begleitung von den verschiedenen Ausbildungsberufe bei Ilmberger einen ersten Eindruck bekommen. Wir freuen uns über Eure Bewerbungen unter 09421/541-41 oder ausbildung@ilmberger.de. 

Auch 2017 möchten wir wieder Azubis für unsere Ausbildung begeistern

Auch in diesem Jahr werden wir wieder auf der Ausbildungsmesse in der straubinger Fraunhofer-Halle präsent sein. Wir stellen unsere 3 Ausbildungsberufe Feinwerkmechaniker, Werkstoffprüfer und Elektroniker vor. Neben den beiden Ausbildungsleitern Herrn Listl und Herrn Rachny werden auch Vertreter unserer Lehrlinge aus dem letzten Jahr auf unserem Messestand sein. So können Interessierte ganz zwanglos alle Informationen aus erster Hand bekommen. Wir freuen uns über zahlreichen Besuch. Und vor allem würden wir uns auch über mehr Mädchen freuen, die einen der von uns angebotenen Berufe erlernen wollen. 

Arbeitsjubilare

Arbeitsjubilare
v.l.n.r.: Produktionsleiter Bernd Fett, Anton Wittmann (25 J.), Alfons Schuster (40 J.), kfm. Leiter Ralf Brücklmeier, Irene Ilmberger

Wir sind stolz, dass wir so erfahrene und langjährige Mitarbeiter haben. Herr Wittmann ist schon 25 Jahre bei uns und Herr Schuster sogar 40 Jahre. Beide haben bei uns Ihre Ausbildung zum Feinwerkmechaniker absolviert. Von der Geschäftsleitung gab es ein Geldgeschenk sowie ein Paket mit Leckereien und von der Handwerkskammer entsprechende Urkunden. 

Neuzugang im Maschinenpark

Spinner Drehmaschine TCM600

Wir haben unsere Abteilung Dreherei mit einer Spinner TC600MCY verstärkt. Mit dieser Maschine können wir kleinere Drehteile wirtschaftlicher herstellen. Der Werkzeugrevolver verfügt über 16 Plätze. Auf der Maschine können auch angetriebene Werkzeuge eingesetzt werden. Damit können wir auf der Drehmaschine auch Fräsarbeiten durchführen. 

Ilmberger unterstützt den Verein Technik für Kinder - TfK e.V.

Durch Klick auf das Logo kommen Sie zur Homepage des Vereins

Der Fachkräftemangel in Deutschland wird für produzierende Unternehmen immer bedrohlicher. Junge Menschen gehen zwar sehr selbstverständlich und sicher mit Hightech-Geräten wie Smartphone oder Navi um, aber das wieso, weshalb, warum wird oft nicht hinterfragt. "Lowtech" wie Hebelwirkung, einfache Werkzeuge oder der Umgang mit einer Bohrmaschine oder einem Pinsel kommen oft zu kurz. Wir stellen auch bei unseren Lehrlingen immer wieder fest, dass Jugendliche allgemein weniger handwerkliches Geschick besitzen als vor einigen Jahren.

Dem möchte der Verein Technik für Kinder e.v. entgegenwirken. In wöchentlichen Workshops dürfen Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren selbst Dinge erfinden, ausprobieren oder basteln und bekommen so spielerisch technische Zusammenhänge vermittelt. Und darum unterstützen wir diese Arbeit gerne. 

Die Neuen sind da!

Azubis 2016 bei Ilmberger
v.l.n.r. Masud Ahmadi, Simon Eichenseher, Andreas Nothum, Michael Paintinger; Ausbilder Oliver Rachny (hinten) und Tobias Listl (rechts)

Erfreulicherweise haben wir seit langem wieder alle unsere Ausbildungsplätze zum Feinwerkmechaniker besetzen können. Wir begrüßen sehr herzlich v.l.n.r. Masud Ahmadi, Simon Eichenseher, Andreas Nothum und Michael Paintinger.

Die beiden Ausbildungsbetreuer Tobias Listl und Oliver Rachny freuen sich schon auf die Zusammenarbeit.

In den letzten Wochen wurde die innerbetriebliche Ausbildung neu strukturiert, Unterlagen vorbereitet und die Lehrlings-Arbeitsplätze neu gestaltet. Als erstes werden die jungen Männer sich mit dem Material vertraut machen. Konkret bedeutet dies Feilen, Feilen, Feilen... 

Wir wünschen unseren neuen Azubis alles Gute, viel Spaß und Erfolg im Beruf!